Tagesstruktur

Während der ersten Phase, in der noch kein Arbeitsplatz vorhanden ist, sollen neben den Beratungsterminen auch andere Elemente einer Tagesstruktur aufgebaut werden.

Neben externen Deutschkursen, die oft sinnvoll sind, können die Teilnehmenden ihre PC-Kenntnisse vertiefen, was auch für die Stellensuche sehr hilfreich ist. Es stehen zwei Arbeitsstationen mit interaktiven Lernprogrammen zur Verfügung, bei Bedarf werden die Teilnehmenden individuell durch einen PC-Instruktor unterstützt.

Ihre mündlichen Deutschkenntnisse verbessern die Teilnehmenden in internen Konversations­gruppen. Gleichzeitig werden so Peer Groups geschaffen, wo sich die Teilnehmenden treffen und austauschen können. Gespräche mit Menschen in ähnlichen Situationen werden als hilfreich erlebt beim Bewältigen und Verarbeiten von Herausforderungen beispielsweise im Arbeitsmarkt.

Für diese und weitere Angebote sucht die Stiftung Futuri jeweils individuell geeignete Fachpersonen oder Freiwillige. Auch die Teilnehmenden selbst werden eingeladen, ihre Erfahrungen und Kenntnisse an neue Teilnehmende weiterzugeben. Ziel ist der Aufbau eines individuellen Unterstützungs-Netzwerks für jedeN TeilnehmendeN.

Je nach individuellen Bedürfnissen werden die Teilnehmenden an professionelle Therapieangebote geleitet, wo sie sich parallel zum Integrationsprozess mit der eigenen Geschichte auseinander­setzen oder ihrem seelischen Befinden Ausdruck verleihen können.

 

Weiter 

 Zurück zu allen Grundsätzen