Berufserkundung, Entwicklung einer nachhaltigen Perspektive

So rasch als möglich wird die berufliche Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt eingeleitet. Dies geschieht zunächst mit Schnuppertagen/-wochen, um die Schweizer Berufswelt kennen zu lernen, danach oft mit Praktika, um Wissens- und Erfahrungslücken zu schliessen.

Im damit verbundenen Bewerbungsprozess wird gutes Teamwork erarbeitet und eingeübt: Die Teilnehmenden übernehmen selbst, was sie sich zutrauen, und erweitern schrittweise ihre Fähigkeiten von Recherche, Stellensuche und Bewerbung. Die Coaches im Projekt futuri.ch sind aber auch selbst aktiv, suchen geeignete Nischen oder Arbeitgeber und wirken als Türöffner und Vermittler.

 

Am Ende dieser Phase (3 Monate) haben die Teilnehmenden dank Informationen, Tests und Schnuppereinsätzen/Praktikum die Berufswahl abgeschlossen. Die weiteren Schritte des Berufseinstiegs sind in einem Integrationsplan skizziert, der neben der praktischen Arbeit immer auch qualifizierende Massnahmen beinhaltet (Deutschkurse, berufsbegleitende Aus-/Weiterbildungen oder eine Grundbildung/Lehre).

 

Zur nächsten Phase im Projekt 

 

Zurück zur Übersicht der vier Phasen von Supported Education/Supported Employment